Rennberichte

Erneuter Podestplatz am Weltcup

  • 4. Juli 2017

Der Weltcup in Andorra findet auf 2’000m.ü.M. statt. Das Spezielle daran ist, das wir Fahrer sowie auch die Zuschauer jeweils mit der Seilbahn zum Renngelände gelangen. Auf dieser Höhe ist es dann auch sehr wichtig, dass man nie den eigenen Motor überdreht da man sich mit wenig Sauerstoff nicht mehr so gut erholen kann.

Somit war meine Taktik einen guten aber nicht zu schnellen Start von Anfang an klar. Ich kam dann auch sehr gut weg und konnte als Dritte in die erste Abfahrt fahren. Beim anschliessenden Aufstieg musste ich dann jedoch die zwei Fahrerinnen vor mir sowie auch Annika Langvad, die von hinten kam, ziehen lassen. Ich fand mein Rennrhythmus sehr schnell und konnte die insgesamt 6 Runden gleichmässig absolvieren.

Auf der letzten Runde wurde ich dann doch noch von Emily Batty überholt und abgehängt, doch was sich in diesem Jahr schon oft gezeigt hat, ist dass das Rennen erst im Ziel fertig. In der zweitletzten Abfahrt passierte ihr ein Fahrfehler der sie vom Rad zwang und es mir somit ermöglichte wieder aufzuschliessen und sie zu überholen. Somit konnte ich als 4. einmal mehr überglücklich auf das Weltcup-Podest steigen.

Nun freue ich mich ganz fest auf den Heimweltcup am Sonntag in der Lenzerheide. Ich hoffe möglichst viele von euch persönlich an der Strecke zu sehen und natürlich auch zu hören. Für mich geht es um 12.15 Uhr los und Reto steht dann um 14.45 Uhr an der Startlinie.

thumb_IMG_5236_1024 thumb_IMG_5237_1024thumb_IMG_5250_1024thumb_IMG_5244_1024thumb_IMG_5251_1024thumb_IMG_5255_1024 thumb_IMG_5238_1024thumb_IMG_5254_1024 thumb_WCA_6452_1024thumb_IMG_5247_1024thumb_IMG_5246_1024thumb_WCA_6560_1024 thumb_WCA_6591_1024