Aktuelles

Bundesliga Titisee-Neustadt

  • 30. September 2019

Die Strecke war durch den nächtlichen Regen noch nass und dementsprechend waren auch die Wurzelnd rutschig. Mir machte die Runde grossen Spass und ich fühlte mich wieder besser als die Woche vorher. Nach dem Startaufstieg fand ich mich auf dem 7. Rang wieder doch konnte ich bis Ende der Runde wieder einige Plätze gut machen. Ins Ziel kam ich auf dem guten 4. Rang. Nun bin ich auf dem Weg nach Tokyo zum Test Event.

weiterlesen...

Bundesliga Freudenstadt

  • 23. September 2019
Bundesliga Freudenstadt

Nach dem Weltcupabschluss in Snow Shoe verweilte ich für Ferien noch 10 Tage länger in den USA und Kanada. Mein Bike ging bereits nach Hause und so genoss ich die trainingsfreie Zeit.

weiterlesen...

Guter Weltcupabschluss in Snow Shoe, USA

  • 12. September 2019
Guter Weltcupabschluss in Snow Shoe, USA

Short Race Der Start war alles andere als gut. Obwohl ich in der zweiten Reihe starten konnte, wurde ich weit zurückgespült und somit war die Chance auf ein Spitzenergebnis bereits vertan. Die Strecke mit den vielen Kurven machte es schwierig

weiterlesen...

WM Kanada und die Puzzleteile stimmen

  • 5. September 2019
WM Kanada und die Puzzleteile stimmen

Der Start aus der vierten Reihe war eine nicht ganz einfache Aufgabe für den Kopf. Dank guter Vorbereitung durch meine Mentaltrainerin Melanie Planzer-Mörth gelang mir dieser jedoch ausgezeichnet

weiterlesen...

Schnelles Rennen auf der Pferderennbahn in Muttenz

  • 19. August 2019
Schnelles Rennen auf der Pferderennbahn in Muttenz

Beim ersten Aufstieg war ich leider etwas weit hinten und so waren vorne schon einige Fahrerinnen weg. Nachdem ich eine Runde mit Irina Kalentieva gefahren bin, fuhr ich eine alleine und konnte auf zwei weitere Fahrerinnen aufschliessen.

weiterlesen...

Grandiose Stimmung am Heimweltcup Lenzerheide

  • 12. August 2019
Grandiose Stimmung am Heimweltcup Lenzerheide

Das Ziel für das Short Race war für einmal nicht eine möglichst gute Plazierung rauszufahren sondern das Rennen ohne Schmerzen zu beenden.

weiterlesen...

Weltcup Wochenende in Val di Sole, Italien ohne mich

  • 2. August 2019
Weltcup Wochenende in Val di Sole, Italien ohne mich

Leider sind die Rückenschmerzen noch zu stark und einige Wunden noch zu wenig verheilt damit ich wieder ins Renngeschehen eingreifen kann. Dank der Spitzensportförderung der Armee und Swiss Cycling bin ich zurzeit in Magglingen und gebe mein Besten um wieder fit zu werden.

weiterlesen...

Sturz an der Europameisterschaft in Brno, Tschechien

  • 31. Juli 2019
Sturz an der Europameisterschaft in Brno, Tschechien

Beim Start kam ich einigermassen gut weg und konnte mich für die erste Abfahrt gut positionieren. Bis zur 5. Runde lag ich um Rang 7 und dies war für mich nach den Enttäuschungen in Andorra und Les Gets ein gutes Rennen. Doch leider unterlief mir einen Fahrfehler und so stürzte ich ziemlich hart in einem der Rockgarden. Wie es bereits vermuten lässt, sind so Steine nicht ideal zum Umfallen und so musste ich das Rennen mit sehr starken Rücken-/Schulter- und Fingerschmerzen aufgeben. Ich konnte jedoch noch selbständig bis zum Swiss Cycling Zelt fahren. Da wurde ich sofort professionell betreut...

weiterlesen...

Wer nichts wagt, der nichts gewinnt; Weltcup Les Gets, Frankreich

  • 16. Juli 2019

Mein Ziel für das Short Race war, mich immer an den vordersten Positionen zu halten. Der Start gelang mir gut und so konnte ich sogar als erste in eine kurze Abfahrt einbiegen. Leider war diese Freude nur kurz und so rutschte mir in einer rechts Kurve das Vorderrad auf einem kleinen Kiesfeld weg. Ich war zwar schnell wieder auf dem Bike und habe nicht allzu viele Positionen verloren doch wurde ich dadurch etwas aus dem Konzept gebracht. Mit dem 11. Rang war ich dann doch noch irgendwie zufrieden. Beim XCO Rennen lief es mir dann nicht wie gewünscht. Vielleicht ist aber auch die Hitze und dazu...

weiterlesen...

Ein gutes und ein schlechtes Rennen in der Höhe auf Andorra

  • 10. Juli 2019
Ein gutes und ein schlechtes Rennen in der Höhe auf Andorra

Obwohl das Shortrace am Abend erst um 17:30 Uhr startete, waren es auf fast 2'000 m. ü. M. noch um die 30 Grad. Der Start gelang mir gut und ich konnte mich in der ersten Gruppe aufhalten.

weiterlesen...